Veränderung als Chance

Über viele Jahre hinweg war die kleine Ziegenfamilie die Freude der Seniorenheimbewohner. Ihre Zutraulichkeit tat den betagten Menschen gut und die Ziegen wurden mit Leckereien verwöhnt. Das Ziegengehege war ein Ort, wo man sich gerne getroffen und ein paar Worte ausgetauscht hat.

Doch bei dem Umbau der Aussenanlage ist kein Platz mehr für die Tiere eingeplant; sie sollen weg. Mit grosser Anstrengung versuchen die Verantwortlichen über Monate hinweg für die Drei einen neuen Platz zu finden. Doch die Jahreszeit und vor allem die Pandemie lassen alle Bemühungen scheitern – es bleibt nur noch das Einschläfern der Tiere!

Der junge Bauleiter kann und will das nicht hinnehmen. Er unternimmt einen letzten Rettungsversuchund kontaktiert alle Bekannten. So erhalten wir die Anfrage.

Auch auf dem Hof Regaboga gilt es abzuschätzen, ob eine Aufnahme von dem Platzverhältnissen her überhaupt möglich ist. Aber es scheint Schicksal zu sein, dass gerade diese Drei ein neues Zuhause benötigen, denn im letzten Jahr haben uns Zickly, Kalif und Bärbel verlassen. Wir können also zusagen!

Die Freude und Erleichterung ist bei allen gross und wir freuen uns auf viele schöne Jahre mit dem Familienzuwachs in der Ziegenherde.

Das kleine Licht der Hoffnung brannte hell, aber leider viel zu kurz – wenige Tage vor Weihnachten ist unser kleiner Pirmin seiner Immunerkrankung erlegen. Bis zum Ende hat er gekämpft, aber es sollte nicht sein. Tieftraurig, aber dankbar für die  Zeit mit dem kleinen Katzenmann, haben wir uns verabschiedet.
Lieber kleiner Primin – in den wenigen Wochen bei uns hast Du so viele Menschen erreicht und uns allen Hoffnung und Zuversicht weitergegeben. Das gleiche hätten wir uns für Dich gewünscht – danke kleiner Hoffnungsträger, der du in unseren Herzen weiter leuchten wirst …